Blog

Ausblick auf die Version 2.2.0

Hallo zusammen,

das Tool "Rohwasserenthärtung(Entkarbonisierung) mit CaO (Calziumoxid)" ist fertiggestellt und die Hilfe dazu sieht auch schon ganz pasabel aus.

Rohwässer mit hoher Restalkalität sollten, wenn gewöhnliche Aufhärtungsmaßnahmen nicht mehr ausreichen, um die aciditätsvernichtende Wirkung der Hydrogenkarbonat-Ionen HCO3- zu kompensieren, enthärtet werden. Für Wässer mit hohen Karbonathärten bietet sich ein relativ einfaches Verfahren an, mit dem sich ein Großteil der Karbonathärte mit überschaubarem Aufwand entfernen lässt.

Bei dem hier vorgestellten Verfahren spricht man von Kalkentkarbonisierung entlang dessen dem (Roh)Wasser Kalziumhydroxid Ca(OH)2, meist in Form von gesättigtem Kalkwasser bzw. Kalkmilch oder als Kalziumoxid CaO in Reinform, zu dosiert wird. Das in Form von Kalkwasser zu dosierte Kalziumhydroxid reagiert dabei mit dem Kalzium- und Magnesiumanteil der Karbonathärte zu wasserunlöslichem Kalziumkarbonat CaCO3 und in einer zweiten Stufe zu wasserunlöslichem Mg(OH)2.

Der Rechner unterstützt Sie bei der Ermitlung der dazu nötigen CaO-Mengen und gibt flankierend Hinweise wenn Eingaben erfolgen die nicht möglich, kritisch sind oder wenn z.B. die sog. Überkalkung droht.

Wenn SIe sich in das Thema einlesen möchten, sei Ihnen das Fachkapitel "Entkarbonisierung(Enthärtung) mit gesättigtem Kalkwasser Ca(OH)2 bzw. Kalziumoxid CaO" in der bereits verfügbaren Online-Hilfe empfohlen und/oder sie sehen sich die Hilfe zum Tool einmal an.

So schaut das Tool zum jetzigen Entwicklungsstand aus:

CaO-Rechner

 

Grüße

Oli