Blog

BrauBeviale 2016 in Nürnberg

Vom 08. - 10. November 2016 findet die Fachmesse BrauBeviale in Nürnberg statt. Im Zuge meines Artikels "Präzision für Heimbrauer: EasyDens", erschienen im "Brau!magazin (Ausgabe Winter 2015/2016)", bin ich vom Hersteller des Messgerätes, Anton Paar GmbH, am Do. 10.11. ab 14:00 zum Meet and Greet auf deren Messestand(Halle 5 / Stand 5-100) geladen.

Vielleicht sieht man sich da.

Nähere Angaben zum Event finden sich im Hobbybrauerforum hier.

 

Grüße

Oli 

brau!magazin: Ausgabe Frühjahr 2016

Als Redaktionsmitglied darf natürlich dieser Hinweis nicht fehlen:

Das brau!magazin ist in der Ausgabe "Frühjahr 2016" erschienen. Das sind die Themen:

brau!kolumne

  •     Zu dieser Ausgabe
  •     Bierwanderwege: Leserreporter gesucht!

brau!technik

  •     Soda-Kegs und Gegendruck-Abfüllung
  •     Brausteuerungen - Eine Übersicht
  •     Steuerung BierBot mini im Einsatz
  •     Bierbrauen mit der WM66 – Teil 2: Die Optimierung

brau!stoff

  •     Yellow Sub vs. Amarillo – Nachtrag: Verkostungsergebnis

brau!fehler

  •     Bierfehler des Quartals: Trübung

brau!gruppe

  •     Braukombinat Ostsee

brau!profi

  •     Brauerei Zwönitz: Auch im Erzgebirge können sie Weißbier
  •     BRLO BRWHOUSE am Gleisdreieck

brau!literatur

  •     Volker Quante: Bier vor Ort
  •     Karte Brauereien Tschechische Republik
  •     Regio Augsburg: Bierige Brauereiführungen für Frauen

brau!event

  •     Birra – Italienische Craft-Biere in Berlin
  •     Braukultur in Mecklenburg-Vorpommern
  •     Sonderausstellung „Bier brauen und trinken“ in Nördlingen

Version 2.4.4 steht zum download bereit

Es ist so weit - die release Version 2.4.4 von "Brew Recipe Developer" wartet mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen auf und steht zum download bereit:

  •     Aus dem aktuellen Rezept lässt sich ein Braujournal für den Brautag als .pdf andrucken
  •     Das Tool "Aufhärtungsrechner" wurde überarbeitet
  •     Die ToolTips für die Extraktanzeigen wurden überarbeitet
  •     Die erfassbaren Min- und Maxwerte wurden angepasst
  •     Die On- und Offline-Hilfe wurde überarbeitet
  •     Die On- und Offline-Hilfe wurde um das Sachthema "Die Pfanne-voll Menge u.Pfanne-voll Konzentration" erweitert
  •     Anpassungen der Installationsroutinen für Windows 10
  •     Zahlreiche kosmetische Verbesserungen und Bugfixes.


Ein Jahr "Bugreport" Seitens der Anwender hat den BRD noch besser, umfangreicher und zuverlässiger gemacht. An dieser Stelle richtet sich mein ganz persönlicher Dank an die unermüdlich arbeitenden Anwender im Hintergrund, die ohne Unterlass mithelfen, den BRD zu dem zu machen, was er ist. Dankeschön :-)

Der Brew Recipe Developer bekommt Gesellschaft

Über die Wintermonate ist eine kleine Anwendung entstanden die es erlaubt, Lagerbestände zu verwalten. Die Anwendung bietet eine in die Zukunft gerichtete Bestands- und Bedarfsermittlung mit flankierend wenig Erfassungsaufwand. Sie ist "schlank" und übersichtlich gehalten, veräussert aber dennoch Klassiker aus der Materialwirtschaft.

Wie schon beim BRD gilt auch hier die Devise: "alles kann, nichts muß".

Wer z.B. seine Lagerbewegungen nicht über ein Bestellwesen organisieren oder planen möchte, kann auf direktem Weg Zu- und Abgänge erfassen. Wer eher den planerischen Gedanken im Hinterkopf hat, wird von einem voll integriertem Bestellwesen unterstützt.

Die Anwendung funktioniert "für sich alleine" und integriert ein eigenes Stammdatenkonzept. Sie ist kein Bestandteil des BRD und kann für Materialien aller Art verwendet werden.

Nach Abschluß der Beta-Phase werden Schnittstellen implementiert, die den Datenaustausch mit beliebigen "Fremdsystemen" erlauben  - erste Tests in diese Richtung laufen bereits.

Wer sich als Beta-Tester beteiligen möchte, schreibt mir einfach eine eMail :-)

Hier ein erster Eindruck:

LagerverwaltungEasy

Gruß

Oli

BugReport 01 - Version 2.4.0 und 2.4.1

Leider hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen.

Bei dem Versuch ein Rezept auszudrucken, meldet sich die Anwendung u.U. mit der Fehlermeldung:

"Fehler bei der Berichtsausgabe: targetBounds"

Das Problem ist in der Version 2.4.2 behoben.

Wer nicht sofort updaten will kann sich damit behelfen, dass er im Rezeptteil "Wasser" nicht die Rohwasseranalyse wählt, sondern eine beliebig andere(Brauwasseranalyse, Brauwasseranalyse nach Aufhärtung).

 

Version 2.4.2 steht zum download bereit

Es ist so weit - die release Version 2.4.2 von "Brew Recipe Developer" wartet mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen auf und steht zum download bereit:

  • Die Quick Access Toolbar(QAT) wird ein zentrales Steuerelement zur flinken Navigation innerhalb der Anwendung.
  • Der Rezeptteil "Wasser" wurde überarbeitet.
  • Das Tool "Rohwasserenthärtung mit CaO" wurde überarbeitet.
  • Die Daten im Tool "Rohwasserenthärtung mit CaO" werden ab sofort mit dem Rezept gespeichert.
  • Das Tool "Brauwasserenthärtung" wurde überarbeitet.
  • Die Daten im Tool "Brauwasserenthärtung" werden ab sofort mit dem Rezept gespeichert.
  • Der Wert für die Sudhausausbeute lässt sich auf Werte bis min. 30% einstellen, bisher waren es 50%.
  • Das Hobbybrauerforum "hobbybrauer.de" hat eine neue Forensoftware. Die Rezeptausgaben dort hinein wurden angepasst.
  • In den Einstellungen/Programmverhalten wurde der Menüpunkt "Pfad zum Acrobat Reader" entfernt. Das Öffnen der Hilfe im pdf-Format erfolgt jetzt durchgängig mit dem Reader, den der Anwender mit seinen pdf-Dokumenten assoziiert hat.
  • Rezept "speichern" und Rezept "speichern unter" wurde dem gewohnten Verhalten von gängigen Windows-Programmen angepasst.
  • Die Option "Immer im Vordergrund" wurde implementiert (in der Quick Access Toolbar als Button verfügbar)
  • Die Rezeptdaten rund um die Wasseranalyse lassen sich mit einem Doppelklick wechselseitig importieren - die Ersterfassung wird dadurch schlanker.
  • Beim Ausdruck von Rezepten wird jetzt aus dem Bereich "Wasser" diejenige Wasseranalyse angedruckt, die aktuell ausgewählt ist.
  • Ein größer Bug rund um den Rezeptteil "Wasser" wurde behoben. Teilweise gingen beim Laden und Speichern von Rezepten die Zuordnungen zu den Roh- und Brauwasseranalysen verloren.
  • Ein Bug in der Rezeptausgabe wurde behoben. Hopfen-Teilgabemengen wurden u.U. nicht in der richtigen Einheit angezeigt.
  • Diverse kosmetische Verbesserungen und Bugfixes.
  • Die On- und Offline-Hilfe wurde teilweise überarbeitet. Sie wurde um die neuen/geänderten Themen erweitert und es wurde im Anhang ein Anwendung unabhängiges Sachthema hinzugefügt: Lesen und beurteilen einer Malzanalyse(als Link zu http://braumagazin.de)

Versionsankündigung

Gefühlt nimmt das Thema "Brauwasser" einen immer grösseren Stellenwert ein.

Es scheint, dass die breite Masse die Scheu vor den zunächst "sperrig" anmutenden Grundlagen der Wasserchemie abgelegt hat, sich unerschrocken durch die Sachverhalte ackert und einfach Freude daran findet, dass mit wenig Aufwand ein deutliches Mehr an Bierqualität zu erzielen ist - eine gute und wertvolle Entwicklung.

Aus der Ecke der Anwender die sich intensiv mit dem Thema Wasser auseinandersetzen kam dann auch die Anregung, die Navigation zwischen den Rezept- und Toolelementen zu vereinfachen.

Waren bislang mehrere Klicks notwendig, um zwischen den Wasserwerten im Rezept und den Tools zur Auf- und Enthärtung des Brauwassers in der Ansicht hin und her zu wechseln, bedarf es in der neuen Version nur noch eines Klicks.

Die sogenannte "Quick Access Toobar(QAT)" ist mit Auslieferung der nächsten Version von BRD als zentrales Steuerelement in die Anwendung integriert und ermöglicht über die dort eingebundenen Elemente eine "One Click"-Navigation hin zum gewünschten Menüpunkt:

QuickAccessToolbar BRD

In der Bildmitte ist die "QAT" mit den vordefinierten Elementen zu sehen. Die "QAT" kann nach belieben um Elemente erweitert und die Anzeigeposition geändert werden. Weiterführende Information zur QAT sind in der Hilfe zu finden.

 

 

Brau!magazin Winterausgabe 2014/2015

Die Winterausgabe 2014/2015 des Brau!magazin ist am 21.12.2014 erschienen. Ein reichhaltiger Themenpool wartet darauf über die Feiertage gelesen zu werden.

Das aktu­elle Heft beschäf­tigt sich im Leit­mo­tiv mit dem Thema Malz: von Grund­la­gen und Her­stel­lung im Hob­by­maß­stab über die Inter­pre­ta­tion von Ana­ly­sen bis zum Über­blick über die ver­schie­de­nen Sor­ten.

Moritz setzt sei­nen Arti­kel zum Läu­tern aus der Herbst­aus­gabe fort. Außer­dem hält er ein Plä­do­yer für die Dekok­tion, wäh­rend Andy Kri­te­rien für die Aus­wahl eines Maisch­ver­fah­rens beleuchtet.

Den Besu­chern des dies­jäh­ri­gen Camba-​Festivals ist sicher noch Micha­els wun­der­ba­rer AdamDo, Zwei­ter des Brau­wett­be­werbs, in Erin­ne­rung. In sei­nem Arti­kel über den Adam beleuch­tet er die Geschichte die­ses his­to­ri­schen Bier­stils und gibt Tipps für das Nachbrauen.

Der aktu­elle Bier­stil des Hefts ist, pas­send zur dies­jäh­ri­gen Doemens-​Aufgabe, das Münch­ner Hell. Syl­via Kopp, Bier­som­me­liere und Che­fin der Ber­lin Beer Aca­demy, beschreibt anhand des Augus­ti­ner Hell den Stil und einen typi­schen Ver­tre­ter. In einem zwei­ten Arti­kel fin­det ihr Brau­tipps und Rezepte.

Karol und unser tsche­chi­scher Brau­kol­lege Michal berich­ten über Alte und neue Braue­reien und die Hob­by­brau­er­szene in Tsche­chien, denn auch bei unse­rem süd­öst­li­chen Nach­barn tut sich vie­les in Sachen Bier, Braue­reien und Hobbybrauer.

Grüße

Oli